Liebe Uhrenfreunde!

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an diesem außergewöhnlichen Uhrenbausatz.

Firmensitz der Großuhrenmanufaktur Erwin SattlerGerade in der heute so hektischen Zeit, die von Computern und Anonymität geprägt ist, finden immer mehr Menschen wieder Freude an mechanischen Uhren. Das gleichmäßige Ticken der Uhr und das beruhigende Schwingen des Pendels strahlen in jedem Raum eine wohltuende Atmosphäre aus. Diese sichtbare Faszination der nachvollziehbaren mechanischen Abläufe hat mich zu dem lateinischen Namen Mechanica geführt. Immer mehr Uhrenliebhaber fragten in der letzten Zeit nach Zahnrädern, Pendeln oder Uhrgehäusen aus dem Programm unserer Großuhrenmanufaktur Erwin Sattler externer Link München. Das mussten wir immer ablehnen, denn es wird nie einen Bausatz aus der Kollektion von Erwin Sattler München geben. Nun ließ mich das Thema einer von einem Uhrenliebhaber selbst montierbaren Pendeluhr aber nicht mehr los. Ich habe sogar in der Literatur gelesen, dass zum Beispiel von Strasser & Rohde im ausgehenden 19. Jahrhundert auch einzelne Bauteile für Präzisionsuhren an Uhrmacher ausgeliefert wurden.

Wir haben nun schon mehr als 30 Jahre Erfahrung im Präzisionspendeluhrenbau und in dieser Zeit über eintausend Präzisionspendeluhren mit Sekundenpendel wie z.B. die Classica Secunda 1985 externer Link oder die Classica Secunda 1995 externer Linkaus der Großuhrenmanufaktur Erwin Sattler und mehr als 12.000 Seilzugregulatoren hergestellt. Dabei ist es uns ein Anliegen, die in den vergangenen Jahrhunderten herausgebildeten Werte und Kunstfertigkeiten des klassischen Uhrmacherhandwerks weiterhin zu pflegen und darüber hinaus mit den uns heute zur Verfügung stehenden Mitteln weiterzuentwickeln. Dieses Know-How, unser moderner CNC*-gesteuerter Maschinenpark, eine völlig neue Konstruktion und die Verwendung von zeitgemäßem Material machten dieses Projekt erst möglich. Mittlerweile haben aber auch schon die ersten 500 Mechanica M1 Kunden durch ihr Interesse, ihre Anregungen und Vorschläge sowohl zum Bestehen als auch zum ständigen Verbessern dieses einzigartigen Bausatzes enorm beigetragen. Das aus insgesamt 87 Werkteilen bestehende Uhrwerk der Mechanica M1 ist so konzipiert, dass es selbst von technisch weniger erfahrenen Liebhabern feiner Zeitmesser problemlos montiert werden kann, aber trotzdem die gleich hohen technischen Qualitätsmerkmale wie ein Sattler-Präzisionsuhrwerk besitzt. Wertvolle Großuhren sind eine Zierde für jeden Raum und der Stolz jedes Besitzers, besonders wenn er die Uhr wie in diesem Fall auch noch selbst zusammengebaut hat.

Eine Uhr dieser Qualität wird uns alle überdauern und mit Stolz von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Herzlichst Ihr

Richard Müller